Lebensqualität trotz Krebserkrankungen Krebshilfe Krebserkennung Krebsfrüherkennung

Die richtigen Ziele setzen

Lebensqualität trotz Krebserkrankungen

Lebensqualität und eine Krebserkrankung scheinen sich vielleicht zunächst auszuschließen. Denn neben möglichen körperlichen Beeinträchtigungen und gegebenenfalls Schmerzen, ändert sich auch im Alltag der Betroffenen viel.

Eine Krebserkrankung bedeutet einen tiefen Einschnitt in das Leben der Betroffenen. Oft können gewohnte Aktivitäten nicht mehr ausgeführt werden. Dies kann zu einer hohen Frustration führen, wodurch sich die Lebensqualität zunehmend verschlechtern kann.

Für viele hilfreich: Das Augenmerk auf die aktuellen Möglichkeiten richten, weniger auf Vergangenes und Verlorenes.

Um dem entgegenzuwirken kann es helfen, den Fokus weg von Vergangenem hin zu dem Hier und Jetzt zu lenken. Vielleicht gelingt es dadurch, die eigene Definition von Lebensqualität an die neue Situation anzupassen.

Umdenken als erster Schritt

Nach einer Operation oder während einer Chemo- oder Strahlentherapie geht es zunächst darum, sich körperlich und psychisch neu einzuschätzen. Viele Patienten berichten, dass sie während der Therapie nur noch über 20-50% ihrer Leistungsfähigkeit verfügten.

Dabei kann der Blickwinkel von „Was geht nicht mehr?“ hin zu „Was geht heute?“ bewußt gesteuert werden. Es tut gut, die gesunden Anteile, die erhaltenen Fähigkeiten auch zu spüren und sich ihrer bewusst zu sein.

Es gilt, sich innerhalb der eigenen Möglichkeiten andere Projekte und/oder Ziele zu setzen. Dabei bietet die Erkrankung unter Umständen auch neue Chancen. So können zum Beispiel Dinge in Angriff genommen werden, für die bisher nie Zeit war. Was könnte das bei Ihnen sein?

Auf diese Weise kann man wieder etwas mehr Kontrolle über sein Leben zurückgewinnen und es aktiv gestalten. Wichtig ist für viele auch, sich genügend Zeit für sich, seinen Partner, Familie und Freunde zu nehmen und Momente zu fördern, in denen es nicht um die Krebserkrankung geht. So kann man auch selbst zur Verbesserung der Lebensqualität trotz Krebserkrankung beitragen.

Buchempfehlungen: Erfahrungsberichte von Krebspatienten

Erfahrungsberichte von anderen Krebspatienten können helfen, das eigene Schicksal zu vearbeiten und neue Aspekte der Lebensqualität zu entdecken. Hier ein paar Buchempfehlungen unserer Experten:

  • „Leben trotz Krebs – eine Farbe mehr: Interviews zu einem gelingenden Leben nach Krebs“ von Elmar Reuter

  • „Den Krebs bewältigen und einfach wieder leben.“ von Tanja Diamantidis

  • „Jetzt ist heute. Mein Leben nach der Diagnose.“ von Kora Decker

  • „Dem Tod ins Gesicht gelacht: mein Kampf gegen den Krebs“ von Tanja Topac

  • „Das Jahr, in dem ich nur Spazieren ging: Diagnose Krebs: Ein Überlebensbericht“ von Michael Lohman und Andrea Jox

  • „Der König aller Krankheiten: Krebs – Eine Biografie“ des Onkologen Siddharta Mukherjeen nähert sich auf spannende und unterhaltsame Art dem Thema Krebs aus einem anderen Blickwinkel.

zurück zur Übersicht