Jede Spende kann Leben schenken Krebshilfe Krebserkennung Krebsfrüherkennung

DKMS Welt-Blutkrebs-Tag

Jede Spende kann Leben schenken

Am 28. Mai ist Welt-Blutkrebs-Tag – der von der DKMS ins Leben gerufene Aktionstag lädt Betroffene, Angehörige, Spender und Interessierte auf, Ihre Solidarität für Blutkrebspatienten zu zeigen.

Jährlich werden über 13.000 Menschen in Deutschland neu mit einer unter dem Begriff Blutkrebs zusammengefassten Erkrankung (Leukämien und Lymphome) diagnostiziert. Je nach Art und Verlauf der Erkrankung kommen Strahlen- oder, Chemotherapie, eine operative oder zielgerichtete Therapie in Frage – oft kann aber nur eine Stammzelltransplantation Patienten eine neue Chance auf Heilung ermöglichen. Die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) setzt sich weltweit für Blutkrebspatienten ein, die eine „Knochenmarkspende“, d.h. Stammzelltransplantation benötigen.

Jeder zehnte Patient sucht einen Spender

Mit „Stäbchen rein, Spender sein!“ oder „Mund auf gegen Blutkrebs“ spricht die DKMS schon seit Jahren erfolgreich potentielle Spender an. Dennoch: Jeder zehnte Blutkrebspatient sucht noch einen Spender. Daher ruft die DKMS auch dieses Jahr rund um den World Blood Cancer Day in ganz Deutschland zu Solidariät mit Patienten auf: An Bahnhöfen in München, Stuttgart, Köln, Leipzig, Hamburg und Berlin können sich Spender direkt vor Ort registrieren lassen - Genaue Daten und Orte sind hier gelistet.

Warum es so schwer ist, den passenden Spender zu finden

Wie bei der Organspende müssen auch Stammzellen vom Spender zum Empfänger passen, da diese sonst vom Immunsystem abgestoßen werden. Ausschlaggebend sind bei der Stammzellspende die sogenannten „HLA“-Merkmale auf der Oberfläche der Blutzellen. Es gibt mehr als 10.000 Ausprägungen, und nur ein Drittel der Patienten findet innerhalb der Familie einen „perfect match“. Viele Patienten sind daher auf die Hilfe Außenstehender angewiesen.

In drei Schritten potentieller Lebensretter werden

Die Grafik zu Beginn des Textes zeigt: Spender werden ist kinderleicht und in 3 Schritten geschafft. Entweder man nimmt bei einer der oben genannten Aktionen teil, oder registriert sich online auf https://www.dkms.de/de/spender-werden. Die einzelnen Schritte der Online Registrierung sind:

  1. Online registrieren: Zeitaufwand ca. 2 Minuten

  2. Brief erhalten und Wangenabstrich vornehmen: Zeitaufwand ca. 5-6 Minuten

  3. Brief zurücksenden und Spender-Card mit HLA-Merkmalen erhalten: i.d.R. nach 4 Wochen

Die auf die Wattestäbchen übertragene DNA wird in Laboren der DKMS analysiert, um die HLA-Merkmale zu identifizieren und diese in die Spenderdatei aufzunehmen. Sollten die Merkmale zu denen eines Patienten passen meldet sich die DKMS zurück: Zunächst wird die Übereinstimmung noch einmal verifiziert und der potentielle Spender auf seine gesundheitliche Eignung hin untersucht. Ist dies der Fall, können die Stammzellen aus dem peripheren Blut entnommen werden, was bis zu 4 Stunden in Anspruch nimmt. Eine Entnahme der Stammzellen aus dem Beckenkamm dauert unter Vollnarkose 1 Stunde. In beiden Fällen ist daher mit einem Zeitaufwand von 1 bis 3 Tagen zu rechnen – die DKMS hilft bei der Abstimmung mit dem jeweiligen Arbeitgeber, und die Krankenkasse kommt für die Kosten für Untersuchung und Reisekosten auf.

Alternativ zur Registrierung für die Stammzellspende gibt es viele andere Wege, Blutkrebspatienten zu helfen – jeder kann mit der DKMS eigene Veranstaltungen organisieren, oder die Botschaft mit den Hashtags #DKMS und #Worldbloodcancerday über soziale Medien weitertragen, aber auch Geld spenden.

 

 

zurück zur Übersicht